spacer1x1


Montag, 14. Dezember 2015, Oldenburger Schloss

Wir danken allen Gästen, den Experten und dem Moderator Jörg Thadeusz für einen interessanten und gelungenen Abend im Oldenburger Schloss.

Die Oldenburger Schlossgespräche 2015 mit Jörg Thadeusz

Wie intelligent können Maschinen sein? Wo liegen ihre Stärken und Schwächen? Welche Rolle spielen sie heute in unserem Leben und wie könnten sie sich künftig weiter entwickeln? Stellen sie eine Hilfe oder eher eine Bedrohung dar? Wo liegen die technischen und ethischen Grenzen der Automatisierbarkeit unseres Lebens? Über die Möglichkeiten und die Faszination jedoch ebenso über die Gefahren und die Grenzen des stetig steigenden Grades der Automatisierung im Alltag befassten sich die Experten

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jürgen Appelrath, Professor für Praktische Informatik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Prof. Dr. Dirk Evers, Professor für Systematische Theologie (Dogmatik und Religionsphilosophie), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Prof. Dr. Ulrich Furbach, Professor für Informatik und Künstliche Intelligenz, Universität Koblenz - Landau
  • Prof. Dr. Frank Kirchner, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Bremen
  • Prof. Dr. Raúl Rojas, Professor für Künstliche Intelligenz, Freie Universität Berlin
Diskussionsleitung: Jörg Thadeusz

In Kürze zeigen wir Ihnen hier eine Zusammenfassung der Oldenburger Schlossgespräche. Wenn Sie sich über die Oldenburger Schlossgespräche weiterhin informieren möchten, schreiben Sie uns einfach über das Kontaktformular eine Nachricht.

Impressionen des Abends finden Sie in der Fotogalerie.