Rückblick 2012


Herzlich Willkommen!

Das Gehirn ist unser Leben: Wahrnehmung, Bewegung, Denken, Erinnern und Fühlen, Sprache und Intelligenz sind Leistungen dieses außergewöhnlichen Organs. Das Gehirn ermöglicht uns aber nicht nur unser Leben, es wird von Anfang an durch unser Leben geformt. Wie in keinem anderen Organ hinterlässt die Zeit ununterbrochen ihre positiven und negativen Spuren. Da wir immer älter werden muss unser Gehirn immer länger seine Funktionsfähigkeit bewahren, denn Hirnfunktionsstörungen greifen tief in die Persönlichkeit und damit in das soziale Umfeld eines Menschen ein und stellen wohl eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte dar.

Unsere Wissenschaftler Prof. Dr. Gerald Hüther, Prof. Dr. Christine Klein, Prof. Dr. Michael Madeja, Prof. Dr. Hans Markowitsch und Prof. Dr. Christiane Richter-Landsberg erörterten das Thema
OSG 2012
in einer spannenden Gesprächsrunde am 3. Dezember 2012 im Oldenburger Schloss. Sie durchleuchteten die Thematik aus den Blickwinkeln der Molekularbiologie bis hin zur Psychologie und informierten das Publikum über neueste Erkenntnisse und Entwicklungen.

Die Diskussion leitete Maybrit Illner.

Wir danken den Experten, Maybrit Illner und dem begeisterten Publikum für diesen spannenden und kurzweiligen Abend!
Veranstaltungsfotos sehen Sie unter der Rubrik Rückblick 2012/Fotogalerie. Die Aufzeichnung der Oldenburger Schlossgespräche 2012 finden Sie in der Mediathek des lokalen TV Senders oldenburg eins (Mediathek oldenburg eins) und ebenso auf unserer Webseite im Bereich Presse/Downloads.